Veranstaltungen

Wir möchten das kulturelle Angebot in der Region durch Konzerte, Lesungen und Filmeabende bereichern. Hier seht ihr was als nächstes auf euch wartet.

1

Konzert: Bad Temper Joe (Blues / D)

31.10.20 - 20:00

- ABGESAGT -

 

Bad Temper Joe – dieser Name steht für Blues. Doch man hüte sich, den Bielefelder in eine Schublade zu stecken! Wenn Bad Temper Joe sich über seine Lap Slide Gitarre beugt und den Blues spielt, entwickelt er einen herzzerreißenden, gefühlvollen Sound, wie nur er ihn zu entfalten versteht. Das ist der ursprüngliche, wahre, aber immer auch unverkennbar eigene Blues des mürrischen Endzwanzigers.

Wenn es um Blues in deutschen Landen geht, dann führt mittlerweile kein Weg mehr an dem 1,95m Hühnen vorbei. Das Online-Bluesmagazin Wasser- Prawda nennt ihn „einen der wirklich wichtigen Songwriter und Gitarristen der deutschen Bluesszene“. Und auch international schlägt Bad Temper Joe seit seiner Teilnahme an und, als einziger europäischer Act, dem Erreichen
des Finals der International Blues Challenge 2020 in Memphis, USA Wellen. Seine Songs nehmen das Publikum mit auf eine Reise durch musikalische Landschaften, durch den Blues weit abgelegener Sümpfe und taufeuchter Wiesen. Balladen erzählen von Liebe und Verlust, Schicksalsschlägen, Zerstörung, Alchemie und schwarzem Zauber. Auf Jubelstürme und Freudenschreie wartet man vergeblich, scheinen die Knochen doch schwer von den Strapazen der Reise zu sein, der Mund voll mit Staub der Teutoburger Ödnis, die Kleidung durchnässt vom westfälischen Regen. Bad Temper Joe erzählt uns seine ganz persönliche Geschichte in der Tradition der alten Bluessänger aus dem Mississippi-Delta, mit der Kraft eines Mannes und seiner Gitarre.

Einmal flüstert, ja haucht BTJ seine Texte leise ins Mikrofon, einmal shoutet er sie laut, ohne Verstärkung, lässt die Slidegitarre aufheulen und legt beides Mal einen Bann über sein Publikum, der bis zum letzten Song anhält. Es mag eine vergleichsweise einfache Musik sein, in deren Tradition sich Bad Temper Joe stellt, aber er zelebriert sie und lässt sein Publikum an der unwiderstehlichen und tiefen Kraft des Blues teilhaben.

www.badtemperjoe.com

Konzert: Michael Baker (GB-FR/ Folk)

Eintritt: Frei (Anmeldung erforderlich)

08.11.20 - 18:00

Für Fans von Bon Iver, oder Ben Howard ein Muss: 

Der anglofranzösische Singer-/Songwriter Michael Baker arbeitet Tag & Nacht an seiner Musik und ist unermüdlich unterwegs. Michael nimmt nichts für selbstverständlich, liebt und lebt für die Musik, so dass er sogar zweieinhalb Jahre lang in seinem Van lebte, um sich die Veröffentlichung seines ersten Albums ‚Dust and Bone‘ (2016), produziert von Massive Attack Produzent Dan Brown, leisten zu können. 

Im März 2020 veröffentlicht er sein neues Album ‘Salt‘ auf unkonventionelle Weise: zuvor wurden bereits alle Songs des Albums jeweils als Singles inklusive Video einzeln veröffentlicht. 
Mit diesem Album wird seine Reise durch die Dunkelheit und Verwundbarkeit zu etwas viel Hoffnungsvollerem aufgezeigt. Zudem setzt Michael auf dem neuen Album zunehmend auf elektronische Sounds, jedoch ohne dabei seine Wurzeln zu vergessen.

Das Gefühl der Ehrlichkeit, der Zugehörigkeit und der Gelassenheit, von dem viele sagen, dass es Michaels Markenzeichen ist, zeigt sich in seiner Musik immer wieder, wenn er sein Herz und seine Seele in jedes einzelne dieser Lieder steckt.

 

 

CATT | Freiburg - Why, Why-Tour 2021

Eintritt frei - Einlass: 19:00 Uhr

20.03.21 - 20:00

CATT | Why, Why-Tour 2021
Präsentiert von Golden Ticket, ListenCollective, taz und Bedroomdisco

CATTs Debut-Album "Why, Why“ (VÖ: 20.11.2020) entsteht umgeben von Natur. Im Gartenhaus der Roger Willemsen Stiftung am Rande Hamburgs richtet sie sich Anfang 2020 ein kleines Studio mit all ihren Instrumenten ein. In unmittelbarer Nähe zum Wald, dem Ort, wo sie sich seit ihrer Kindheit am wohlsten fühlt - experimentiert sie mit ihrer Stimme, Bläsern, Beats. Die Magie dieses Ortes ist bereits in den Singles “Again” und “Willow Tree” deutlich zu hören.

Die Ausrichtung eines jeden Songs bestimmt dabei nach wie vor CATTs charakteristisches Klavierspiel, das schon die erste EP “Moon” (Listenrecords 2019) geprägt hat: Es schiebt an, tastet sich vor, schlägt Richtungen und Stimmungen ein und begleitet beim Hören wie ein verlässlicher Gefährte beim Wandern auf unbekanntem Terrain. CATT entführt mit ihrem schwebenden Wesen mal in weite Landschaften, mal lädt sie zum Tanz auf Hinterhöfen versteckter Seitengassen.

Auch wenn CATT bereits mit so einigen Wassern des Musikbetriebes gewaschen ist - ein Gefühl fast kindlichnaiver Freude an der Musik, am Song, versprüht die 25-Jährige noch immer. Das spürt man auch und vor allem bei ihren Konzerten, wo sie mal mit ausufernden Bläser-Loop- und Stimmen-Arrangements, mal fragil am Klavier in ihren Bann zieht. Ihre größte Gabe, eine intensive Verbindung zwischen Publikum und ihrer Musik schaffen zu können, macht ihre Live-Auftritte so besonders - sie überrascht, berührt und es bleibt etwas, das vor allem in dieser Zeit wichtiger nicht sein könnte: Hoffnung.

Pre-Order Album “Why, Why” (VÖ: 20.11.2020): https://bit.ly/CATT_WhyWhy
Spotify: http://bit.ly/catt_moon_spotify
Website: www.catt-music.com